VEM-Freiwillige   2017/2018   2016   2015   2014   2013   2012   2011   2010   2009 

Anne | Annika | Cordula | Debora | Jana | Janina | Janis | Karolin | Katinka | Lea | Lena | Lisa-Marie | Mareike | Rabea | Rebecca

Menu:

Archiv

Blog durchsuchen:

Irgendwie vergeht die Zeit...

Autor: Rebecca | Datum: 11 April 2011, 10:10 | Kommentare deaktiviert

...wie im Flug. Jetzt bin ich mittlerweile schon sechs Monate in Kabanjahe und es geht mir richtig gut. Das sei direkt am Anfang mal gesagt. Und ich moechte mich auch bei Euch entschuldigen, dass ich mich so lange nicht mehr gemeldet habe. Das liegt einfach daran, dass ich sehr beschaeftigt bin und das mit dem Internet dann auch nicht immer so ideal laeuft.

Natuerlich kann ich Euch jetzt nicht so eben von den vergangen drei Monaten seit meinem letzten Blogeintrag berichten. Das tue ich im naechsten Rundbrief, der auch schon in Arbeit ist.

Also erzaehle ich Euch einfach, wie es im Moment so bei mir aussieht. Mein Programm fuer die verbleibende Zeit in Alpha Omega wird sich jetzt vor allem auf Blockfloeten-Unterricht fuer die Kinder und Englischunterricht fuer die Mitarbeiter konzentrieren. Selbstverstaendlich werde ich mich auch sonst weiter so einbringen wie vorher, aber das werden die Schwerpunkte fuer die naechste Zeit sein.

Meine Arbeit hier macht mir immer noch wahnsinnig viel Spass, auch wenn es manchmal anstrengend ist. Aber ich geniesse das Zusammenleben hier mit den Kindern und den Mitarbeitern. Sie alle sind mir schon richtig ans Herz gewachsen und die Beziehungen, die am Anfang vielleicht noch sehr oberflaechlich waren, werden jetzt viel intensiver, weil ich mich jetzt einfach schon richtig mit den Menschen hier unterhalten kann. Das macht das Leben hier wirklich einfacher. Natuerlich verstehe ich bei weitem noch nicht alles in Indonesisch und auch mein Karonesisch laesst noch zu wuenschen uebrig, aber es ist schon sehr viel einfacher geworden.

Ansonsten habe ich hier auch schon richtig gute Freunde in der Jugendgruppe von meiner Gemeinde gefunden. Da bin ich seit Dezember regelmaessig dabei. Wir treffen uns jeden Samstag und diskutieren die verschiedensten Themen, immer in einem biblischen Kontext gesehen. Natuerlich kann ich bei den Diskussionen noch nicht so gut mitmischen, weil die dann meistens auf Karonesisch sind. Aber bei der Vocal Group mitsingen, das kann ich gut; hin und wieder ein bisschen Deutsch unterrichten, geht auch sehr gut; und einfach mit Leuten in meinem Alter reden, Unterschiede und Gemeinsamkeiten feststellen, Freundschaften aufbauen, das kann ich am besten.

Ihr merkt, im Moment, und ich denke, dass wird die kommende Zeit auch so bleiben, bin ich einfach nur voller Freude, einfach nur gluecklich. Ich kann jeden Tag hier geniessen, auch wenn nicht alles so laeuft, wie es vielleicht geplant war, auch wenn es Schwierigkeiten gibt; man lernt auch damit umzugehen und sich nicht unterkriegen zu lassen.

Ich hoffe, Euch im fernen Deutschland, oder wo auch immer Ihr Euch gerade rumtreibt, geht es gut. Ich wuensche Euch alles Gute und sende Euch ganz viele Gruesse aus Kabanjahe!

Eure Rebecca